Asset-Herausgeber

Water sports at the Trasimeno Lake

Wassersport am Trasimenischen See

Der Trasimeno-See ist ein ideales Ziel, um mit Freunden einen Aperitif bei Sonnenuntergang zu genießen, sich zu sonnen, angenehme Spaziergänge zu machen, gut zu essen und gute Musik zu hören. Er bietet eine große Fläche und eine geringe Wassertiefe, die ihn perfekt für Wassersportarten machen. Dazu gehören Windsurfen, Kitesurfen, Wakeboarding, Segeln, SUP und Wasserski, die von zahlreichen Verleihern und Schulen in der Umgebung angeboten werden.

Sportliche Aktivitäten: was sie sind und wo man sie ausüben kann

Der Strand von San Feliciano in Magione, wo man sich im Kontakt mit der Natur entspannen kann, ist die perfekte Wahl für Windsurfer, Kitesurfer, Wakeboarder und Wasserskifahrer. Eine der Aktivitäten, die in letzter Zeit sehr populär geworden ist, ist das Paddle-Boarding: Es ist nicht einfach, das Gleichgewicht zu finden, aber wenn man es geschafft hat, kann man auf dem SUP-Board paddeln und die Landschaften an der Küste des Sees bewundern.

In Monte del Lago, Castiglione del Lago, Passignano sul Trasimeno und Tuoro sul Trasimeno ist es möglich, das Segeln zu erlernen, denn es gibt mehrere Segelschulen, die Kurse für jedes Niveau anbieten. An Bord eines Segelbootes können Sie das Gefühl der Freiheit genießen, während Sie die Dörfer und Inseln entlang der Ufer des Sees entdecken.

Für Segelbegeisterte ist der Trasimeno-See seit jeher eines der beliebtesten Regattareviere. Hier finden alljährlich Veranstaltungen und Meisterschaften statt, darunter die Italienische Meisterschaft der Meteor-Klasse und die Kinder Joy of Moving Optimist Italy Trophy, ein spannender Wettbewerb, der die Bedeutung der Inklusion im sportlich-sozialen Bereich fördert.

Entlang des Sees kann man auch Segel- oder Motorboote mieten, um den Trasimeno-See zu erkunden. Dabei hat man die Möglichkeit, sich von einem professionellen Skipper begleiten zu lassen oder auf eigene Faust zu segeln, wenn man mehr Erfahrung hat. Unvergessliche Segelziele auf der Insel Polvese und Maggiore. Erstere mit ihrer Rocca und ihren Picknickplätzen, letztere wegen ihres charakteristischen Dorfes, in dem sich auch das Spitzenmuseum befindet. Die dritte Insel, Minore, kann nicht besucht werden, da sie privat ist.

Und wenn der Tag heiß ist, sollten Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, ein erfrischendes Bad im See zu nehmen!

Nach einem anstrengenden Tag voller sportlicher Aktivitäten gibt es nichts Angenehmeres als eine Pause in einem der zahlreichen Cafés und Restaurants in den Dörfern am See. Hier können Sie einen der malerischen Sonnenuntergänge genießen, wenn das ruhige Wasser des Sees von den letzten Sonnenstrahlen gefärbt wird und ein magisches Lichtspiel erzeugt.

die Umgebung entdecken
Hauptattraktionen in der Nähe