Assisi

Naturschutzgebiet Monte Subasio

map thumbnail

Das Naturschutzgebiet Monte Subasio stellt den privilegierten Ort der franziskanischen Erinnerungen dar, nicht nur, weil er in seinem Gebiet die Altstadt von Assisi enthält, sondern auch wegen der naturalistischen Aspekte, die die Liebe von Franziskus für die Schöpfung hervorgebracht hat: Von den Olivenhainen der Hänge gelangt man zu den großen Wiesen und den Weiden der Gipfel-Hochebene, durch die dichten Eichen- und Steineichenwälder des mittleren Teils hindurch. /-/eremo-delle-carceri-ad-assisi


Und genau dort, eingefasst in einem Wald von Jahrhunderte alten Bäumen, befindet sich das Eremo delle Carceri, einer der erinnerungsträchtigsten und eindrucksvollsten franziskanischen Orte.
Und es ist von demselben Subasio, so unauflöslich mit der Geschichte des Heiligen Franz verbunden, woher der besondere rosa Stein stammt, der seit der Antike dazu verwendet wurde, außer dem Eremo und der Altstadt von Assisi, die Abteien, die Kirchen, die kleinen befestigten Orte zu errichten.
Bei Sonnenuntergang nimmt der Stein eine besondere bernsteinfarbene Tönung an, der die Stadt, das Land und die ganze umliegende Landschaft einhüllt und deren asketische Dimension betont.
Auch die Gemeinden Spello, Nocera Umbra und Valtopina sind Teil des Naturschutzgebiets.
In den ersten beiden Orten sind jeweils hervorzuheben die Kirche Santa Maria Maggiore, mit wunderbaren Fresken des Pinturicchio, und die Kirche San Francesco. Letztere legt insbesondere Zeugnis des dem Heiligen erwiesenen Kults ab, der sich in Nocera Umbra mehrmals während seiner häufigen Wanderschaften aufhielt und wo er, gemäß den hagiographischen Quellen, einige Wunder vollbrachte.
Das Wandern und das Trekking werden durch ein gut entwickeltes Wanderwegnetz erleichtert. Saumpfade und unbefestigte Straßen sind ein gutes Gelände für das Mountainbike und das Reiten. Wenn Sie daran interessiert sind, auf Entdeckung der mit dem Heiligen verbundenen Orte der Spiritualität zu gehen, empfehlen wir Ihnen die Via di Francesco zurückzulegen.
Aufgrund der besonderen geomorphologischen Eigenschaften und der günstigen Thermik, eignet sich der Monte Subasio für die Ausübung von Sportarten  wie dem Gleitschirmfliegen und dem Drachenfliegen und wird auch von Fesseldrachenpiloten besucht.

Das könnte Sie interessieren