Orvieto

Friedhof Crocifisso del Tufo - Orvieto

map thumbnail
Der Friedhof liegt an der Nordseite des Tuffsteinfelsens, auf dem Orvieto, das etruskische Velzna, steht
Er wurde im 19. Jahrhundert entdeckt und dokumentiert auf außergewöhnliche Weise die Geschichte und etruskische Kultur. Sein Besuch ist eine wesentliche Ergänzung zum Besuch des archäologischen Nationalmuseums und dem Museum Faina in Orvieto, die von ihm zahlreiche Funde aufbewahren, vor allem die vielen Keramikbeigaben.
Der Friedhof wurde zwischen dem 8. und dem 3. Jahrhundert v. Chr. benutzt. Aus der Zeit, als der Friedhof am schnellsten wuchs (6.-5. Jhdt. v. Ch.), stammt die Planung des Friedhofs aus Blöcken, die von den rechtwinklig angelegten Wegen zwischen ihnen bestimmt und nach einer strengen Anordung mit "Würfelgräbern" belegt waren, die eine egalitäre soziale Organisation spiegelt.
Jedes Grab war für eine einzelne Familie reserviert, die durch den Namen auf dem Türsturz ausgewiesen wurde. Diese zeigen, dass es in Orvieto, das zunehmend kosmopolitisch wurde, auch Ausländer gab.
Eine breite Bürgerschicht kamen zu Reichtum , derschließlich durch luxuriöse Grabbeigaben, die auf dem griechisch-orientalischen Markt erworben wurden, zur Schau gestellt wurde. Viele dieser Funde können heute im archäologischen Nationalmuseum und im Museum Claudio Faina in Orvieto besichtigt werden.
Informationen

Str. Statale 71 - Km 1.6 - Località  Le Conce
05018 - Orvieto (TR) 
email: sba-umb@beniculturali.it
sito web: www.archeopg.arti.beniculturali.it

 

Fonte Regione Umbria - Servizio Musei e soprintendenza ai beni librari