Spoleto

Eggi, die befestigte Stadt nahe Spoleto

map thumbnail
Eggi ist eine schöne Stadt, 2 km von der Via Flaminia und 5 km von Spoleto entfernt in Richtung Foligno gelegen, sozusagen zwischen dem Tal des Nera und dem Tal von Spoleto.
 
Die Stadt römischen Ursprungs verfügt über gut abgegrenzte Bauperioden, die es ermöglichen, ihre Geschichte nachzuvollziehen. Der Bau des Schlosses (14. Jh.) mit dreieckigem Grundriss stammt aus einer ersten Bauphase. Im Laufe des 15. Jh. begann die Stadt über die Mauern hinaus zu wachsen und so entstanden die ersten Siedlungen in ihrem Umkreis. Zwischen Mitte des 16. und Ende des 18. Jh. gab es eine Glanzzeit, die besonders einigen berühmten Einwohnern zu verdanken ist, die über die notwendigen finanziellen Mittel verfügten, um zahlreiche Künstler ihrer Zeit mit der Verschönerung der Kirchen in der Gegend zu beauftragen.
Sie sollten unbedingt Santa Maria delle Grazie besichtigen, eine Votivkirche aus dem Ende des 15. Jh. Sie ist mit vielen Fresken versehen, in denen die Schutzversuche gegen die Pest thematisiert werden, sowie die Kirche San Giovanni Battista mit ihrer Apsis, die 1527 - 1532 von Giovanni di Pietro, Lo Spagna genannt, dekoriert wurde. Außerdem sollten Sie das Oratorio del Sacramento besichtigen. Der Teil des Krankenhauskomplexes ist nur durch ein Tor abgegrenzt und  mit einem großen Raum, der als Krankenzimmer diente, einer Küche und anderen Räumlichkeiten ausgestattet; im Erdgeschoss befand sich das Lager des Monte Frumentario. In der Kirche San Michele Arcangelo befinden sich interessante Fresken des Meisters von Eggi, einem anonymen Maler aus dem 15. Jh., der von Federico Zeri aufgrund der Fresken in dieser Kirche identifiziert werden konnte und lange in der Gegend von Spoleto und Valnerina tätig war. 
Die Stadt Eggi ist in Umbrien berühmt für ihr Wildspargel-Fest, das schon seit 20 Jahren zwischen Ende April und Anfang Mai stattfindet. Sie sollten es nicht versäumen, da Sie hier ein echt traditionelles spoletanisches Gericht probieren können: Hausgemachte Strangozzi mit Spargelsauce.