Asset-Herausgeber

The Camera Pinta in Spoleto

Die Camera Pinta in Spoleto

In der „Spiritata“, dem Hauptturm der Rocca Albornoziana in Spoleto, sind die außergewöhnlichen spätgotischen Fresken der Camera Pinta erhalten. Der Torre Maestra diente nicht nur als Zufluchtsort im Falle einer extremen Verteidigung, sondern hatte auch eine Wohnfunktion. Die Camera Pinta, zu der man über den Salone d'Onore gelangt, war das Schlafzimmer des Kastellans, was die ikonografische Auswahl der Gemälde erklärt. Der große Raum ist durch einen Blendbogen geteilt; wahrscheinlich diente ein Teil als Arbeitszimmer, während der andere Bereich als Schlafzimmer genutzt wurde. Die beiden Teile lassen sich auch durch die unterschiedlichen Gemälde unterscheiden: Im Studiolo gibt es 16 Szenen, die auf zwei Registern angeordnet sind, im Schlafzimmer 4 große Szenen, von denen eine, das Bad im Brunnen, wahrscheinlich später entstanden ist als die anderen.

Marino Tomacelli, ein gebürtiger Neapolitaner und Bruder von Bonifatius IX., beauftragte den Meister des Dormitio von Terni während seines Vikariats in Spoleto (1392 - 1416) mit der Ausführung der Fresken. Der Maler ließ sich vom lebendigen neapolitanischen Kulturmilieu der Familie d'Anjou inspirieren und passte seinen Stil einer neuen künstlerischen Sprache an, dem Naturalismus des ritterlichen Geistes und den neuen höfischen und internationalen Trends.

Der Freskenzyklus der Camera Pinta mit Szenen aus dem Leben und der höfischen Liebe, Darstellungen von Bädern, Rittergeschichten, Festen und Duellen ist wahrscheinlich von den in Giovanni Boccaccios Teseide beschriebenen Themen und dieser Märchenwelt inspiriert.

Die vier großen Szenen des Schlafzimmers symbolisieren die verschiedenen Momente des Verliebtseins zwischen einem Ritter und seiner Dame: An der Südwand schießt Amor seinen Pfeil ab, der die Protagonisten der Geschichte trifft, eine Fischerszene stellt die Brautwerbung dar, das Sammeln von Blumen und Früchten deutet die Freuden der Liebe an. Schließlich symbolisiert die Szene mit dem Liebesbrunnen die Ehe.

Ein Vorschlag: Diese von der Liebe inspirierten Gemälde haben im Laufe der Jahrhunderte die Phantasie beflügelt, und auch heute noch kann das Gemalte Zimmer ein origineller Vorschlag für alle Verliebten sein, die nach besonderen Orten suchen, um romantische Inspirationen oder Ideen für die Feier ihres Eheversprechens zu sammeln. Vielleicht für den Tag des schicksalhaften „Ja“!

die Umgebung entdecken
Hauptattraktionen in der Nähe