Monte Castello di Vibio

Kirche der Heiligen Filippo e Giacomo

map thumbnail


Fremdenverkehrsamt
Piazza del Popolo 38 - 06059 Todi
info@iat.todi.pg.it
Die Kirche der Heiligen Filippo und Giacomo errichtet sich in Piazza Vittorio Emanuele II, der Hauptplatz von Monte Castello di Vibio. 

Sie wurde 1851 dank der finanziellen Hilfe von Gregorio XVI und Pio IX, auf dem Ort an dem sich zuvor eine kleinere Kirche befand, errichtet.

Das Gebäude, in neoklassischem Stil, zeigt eine sehr einfache Fassade mit einem habrunden Fenster, das vor kurzem mit buntem Glas verziert wurde.

Die dreischiffige Kirche mit rechteckigem Grundriss verfügt ueber drei halbrunde Apsiden.

Wichtig sind die Fresken des Bogens, der Wände und der Säulen, die von den Malern aus Perugia, Nicola Benvenuti und sein Bruder Federico, ausgeführt wurden. In der Mitte des Presbyteriums befindet sich der mächtige Hauptaltar, umrahmt von den Statuen  von San Filippo und San Giacomo und überragt von dem außerordentlichen Abbild der Madonna dei Portenti.

Sehenswert sind auch das Taufbecken und die olea sacra, in der das Tauföl aufbewahrt wird,  die fein geschnitzte Motive und Figuren aufweisen und der sogenannte “Braccio Santo”, der heilige Arm aus Silber, auf dem sich der Ring und das Armband, Reliquien der Heiligen Filippo und Giacomo, befinden.