Asset-Herausgeber

Solomeo
Entdecken Sie die Dörfer

Solomeo

Solomeo

Entdecken wir Solomeo und seine unglaubliche Geschichte: das kleine mittelalterliche Dorf in der Gemeinde von Corciano in der Provinz von Perugia ist der konkrete Traum des Umbrischen Unternehmer Brunello Cucinelli, bekannt in der ganzen Welt als “König das Cashmeres”, der es zu seinem antiken Glanz zurück brachte. Heute ist das Dorf mit seinem Schloß und den Gassen, bedeckt mit Steinen aus Terracotta eine grüne Insel, die der Kultur, der Kunst, der Tradition, der Geschichte und der Schönheit gewidmet ist.

 

Das Dorf des Geistes

Der Besuch von Solomeo beginnt von Piazza della Pace und von Foro delle Arti, gebaut von Meistern des Umbrischen Handwerks, inspiriert von den britischen Artisten William Morris und John Ruskin.
Das Theater Brunello Cucinelli ist das zentrale Denkmal des Komplexes, in dessen Gestalt sind die Farnese von Parma und das antike Theater von Sabbioneta vereint. Platz f über 200 Sitzplätze einschließlich der in der Tribüne und der im Zuschauerraum unterhalb der Galleri. Neben der Struktur befindet sich il giardino dei Filosofi (Garten der Philosophen), Reihe von Terrassen auf der hügeligen Landschaft, ideal zum meditieren, das Ginnasio (Turnhalle), Anfiteatro (Amphitheater) und l’Accademia Neoumanistica (Neohumanistische Akademie), gegründet um “la cura del valore umano” (die Sorge der menschlichen Werte) zu fördern, darin befindet sich die Biblioteca Neoumanistica Aureliana (neohumanistische Bibliothek von Aurelia), Ort und Treffpunkt der Kultur mit Einblicken auf Themen der Philosophie, Geschichte, Litteratur und Kunst, reich an antiken und modernen Bücher.

Im Dorf befindet sich auch die Scuola di Arti e Mestieri (Kunstgewerbeschule), gegründet um den jungen Generationen die wichtigkeit des Kunsthandwerks und der manuellen Kreativität näher zu bringen. Die Schule bietet den Schülern Modellier - und Schneiderkurse sowie weiblich als auch männlich, ausbessern und verknüpfen, Gartenbau und Gartenarbeit und von Wandkunstwerks.

Es gibt auch die Gemeindekirche von San Bartolomeo, gegründet im XVII Jahrhundert, wieder aufgebaut im 18. Jahrhundert und vergrößert im 19. Jahrhundert. Es hat eine Fassade aus Stein und wird von einem imposanten Glockenturm flankiert. Im inneren befindet sich eine wertvolle Orgel die aus dem 18. Jahrhundert stammt. Das Land ist umgeben von einem grünen Streifen aus 100 Hektar aufgeteilt in verschiedenen Sektionen: das ist die sogenannte “periferia amabile“auf dem Weg der Verwandlung, Grundstücke die von alten Fabriken (nicht mehr tätig) besetzt sind, stattdessen werden Bäumen und Obstbäume angepflanzt. Die Rasenflächen gleichen Gemäldern zwischen den Hügeln, die an die Landschaft des Mittelalters und der Renaissance umbriens erinnern, Bilder des Perugino und von Piero della Francesca.
Hier ist der Industriepark, das weltliche Oratorium wo man kreative Energie sammeln kann und Stress abbauen, der landwirtschaftliche Park mit Weinbergen. Die Ölmühle und das Weingut mit der Statue von Bacco die sich am Eingang befindet ist gut sichtbar von allen Seiten der Landschaft, und von Solomeo, die den griechischen Ursprung der guten Beziehung zwischen Mensch und Landschaft symbolisieren.
Zum Schluß "il parco della dignità" (Park der Würde), wo das Hauptelement von einem Monument aus fünf Bögen mit der Inschrift “Tributo alla dignita dell‘uomo” (Tribut an die Würde des Menschen), dargestellt wird.

 

Für mehr Informationen
Die Besichtigung von Solomeo ist frei, wenn Sie die Strukturen und deren inneres besichtigen möchten können Sie eine geführte Besichtigung buchen bei der: Fondazione Brunello e Federica Cucinelli, tel. 075.697071.