Asset-Herausgeber

Rowing and other aquatic sports at Lake Piediluco

Rudern auf Piediluco und andere Wassersportarten

Eine Oase für Ruderer und mehr: Sport und Entspannung am Seeufer

Der Piediluco-See, nach dem Trasimeno-See das zweitgrößte Seebecken Umbriens, liegt im Südosten der Region und ist der ideale Ort für Ruderer, aber auch für Wassersportler wie Segler, Kajakfahrer und Wasserskifahrer.

Der von grünen Wäldern umgebene Piediluco-See ist bekannt für seine herrliche Ruderstrecke, auf der sowohl Leistungssportler als auch Anfänger trainieren können. Das ruhige, windgeschützte Gewässer wurde vom italienischen Ruderverband als Standort für das Nationale Ruderzentrum ausgewählt, das internationale Wettkämpfe ausrichtet und moderne Sport- und Unterkunftseinrichtungen bietet, die von weltbekannten Athleten für Rückzug und Training genutzt werden.

Die Liebe zum Sport und die Sensibilität für Nachhaltigkeit und Umwelt inspirieren eine besondere Veranstaltung, die Sportkultur und Tourismus verbindet: Meet-In Piediluco.

Die Veranstaltung findet im Frühjahr statt und zielt darauf ab, die Schönheit der Gegend und die Geschichte der Dorfgemeinschaft durch eine Reihe von Initiativen und Aktivitäten zu fördern, darunter nationale und internationale Wettbewerbe, Fotoworkshops und Interviews, an denen sowohl Sportler als auch Einwohner teilnehmen. Den Abschluss der Veranstaltung bildet die internationale Regatta Paolo D'Aloja Memorial zum Gedenken an den ehemaligen Präsidenten des italienischen Ruderverbands, der dem nationalen Rudersport zwischen den 1970er und 1980er Jahren neue Impulse gab und auch zur Gründung des Bundes-Ruderzentrums am Piediluco-See beitrug.

Nicht nur Rudern

Wassersportler können den See erkunden, indem sie ein Kajak mieten und durch die zahlreichen Kanäle und Buchten paddeln oder alternativ ein Tretboot nehmen und so in eine Atmosphäre der Ruhe und Gelassenheit eintauchen.

Schon zu Zeiten von Galileo Galilei wurde der See berühmt: 1624 führte der berühmte Wissenschaftler hier ein bahnbrechendes Experiment durch, mit dem er das Galileische Relativitätsprinzip bewies. Ein grundlegender Beitrag zur Physik, dessen Erbe von Albert Einstein anerkannt und aufgegriffen wurde.

Für diejenigen, die sich entspannen möchten, lohnt sich eine Bootsfahrt zum Zentrum des Sees, von wo aus man den Blick auf das Dorf aus einem besonderen und eindrucksvollen Winkel genießen kann; oder man macht einen Spaziergang entlang des Seeufers, um es von oben entlang der Via di Francesco zu betrachten und dann an den kleinen, ausgestatteten Stränden Halt zu machen.

Zwischen Ende Juni und Anfang Juli findet das „Festa delle Acque“ statt, das die Sommersonnenwende feiert und die enge Verbindung zwischen der Bevölkerung und dem See bezeugt: Theater- und Tanzaufführungen, Musikkonzerte, Feuerwerke, die in einem gastronomischen Fest mit Fischen aus dem See und einer Parade von allegorischen Booten gipfeln. Wenige Kilometer von Piediluco entfernt liegt Villalago, ein historischer Wohnsitz aus dem 19. Jahrhundert mit einem Park, von dem aus man ein herrliches Panorama auf den See genießen kann; im Sommer wird Villalago auch zur Bühne für Konzerte und Aufführungen im Freien.

die Umgebung entdecken
Hauptattraktionen in der Nähe