Città di Castello

Abbazia Badia Petroia

map thumbnail


Fremdenverkehrsamt
Corso Cavour 5 - 06012 Città di Castello
info@iat.citta-di-castello.pg.it

Die Benediktinerabtei erhebt sich auf einen das Tal des Flusses Nestore dominierenden Hügel, circa 16 km südlich von Città di Castello. 
Gegründet vom Marchese Ugo del Colle um 960, verdankt sie ihr derzeitiges Aussehen den vielfachen Veränderungen, die im Laufe des 15.Jh. und 16. Jh. erfolgten, unmittelbar nach dem Verlassen der Struktur von Seiten der Äbte, welche sich entschlossen hatten in die Stadt zu ziehen. Die romanische Kirche wurde eines Kirchenschiffes und des Wohnbereichs beraubt, der für andere Zwecke verwendet worden war. Zu diesen Änderungen kommen die Schäden nach dem Erdbeben aus dem Jahr 1917, welche den zentralen Bereich der einfachen Kirche ohne Abdeckung ließen und der mit einem Innenhof verwechselt werden kann. Die Krypta beherbergt die ursprüngliche dreiteilige Anlage und weist in den Stützelementen der Abdeckung verschiedene wiederverwendete Materialien auf. Eingeschlossen in der Fassade der Kirche sind die wertvollen Terrakottaformen aus der Zeit zwischen dem 10. und 11. Jh.