Assisi

Museum der Erinnerung, Assisi 1943-1944

map thumbnail


Fremdenverkehrsamt
Piazza del Comune 22 - 06181 Assisi
info@iat.assisi.pg.it

Das "Museum der Erinnerung, Assisi 1943-1944" wurde im ersten Stock der städtischen Pinakothek im Palazzo Vallemani eingerichtet und erzählt die Geschichte von dreihundert Juden, die dank der franziskanischen Nächstenliebe von Assisi gerettet wurden.


Unveröffentlichte Dokumente, Fotos, Ehrungen, Essays und Gegenstände aus und über diese schreckliche Zeitepoche des 2. Weltkriegs, als Flüchtlinge aus ganz Europa nach Assisi kamen, um Hilfe zu suchen,  Menschen, die sich persönlich dafür einsetzten, dass die Juden gerettet wurden: dies alles und vieles mehr findet man in der Ausstellung, die von Marina Rosati entwickelt und kuratiert wurde, mit Texten von Annabella Donà und die dank der Opera Casa Papa Giovanni, der Stifung der Kurie von Assisi verwirklicht wurde.

Angefangen von Don Aldo Brunacci, dem Gründer der Opera Casa Giovanni, über den Bischof Monsignor Giuseppe Placido Nicolini, der die spontan entstandene geheime Organisation leitete, bis hin zu Padre Rufino Niccacci, einem Bettelmönch und Wächter des Klosters San Damiano und dem Podestá von Assisi Arnald Fortini, aber auch der deutsche Oberst Müller und der Mönch Michele Todde: sie alle setzten sich dafür ein, vielen Menschen, die andernfalls deportiert worden wären, das Leben zu retten und ihnen ist diese Ausstellung gewidmet.

Viel Raum ist auch Luigi und Trent Brizi gewidmet, den Druckern aus Assisi, die falsche Ausweispapiere für die Juden druckten. Sie sind zusammen mit Bildern und Ehrungen, sowie der alten Druckereimaschine mit ihren Schublädchen, der Schneidemaschine und den Stempeln ausgestellt.

Die zweisprachig (Italienisch-Englisch) ausgeschilderte Ausstellung erstreckt sich über vier Räume und sieht neben den Schriftstücken auch eine Video-Abteilung vor, mit Interviews mit den Protagonisten, die vor der Tod gesammelt wurden und in denen sie selbst erzählen, wie sie die Juden retteten.

Öffnungszeiten


Die Ausstellung ist jeden Tag zu den Öffnungszeiten der städtischen Pinakothek von Assisi geöffnet.

November-Februar

10.30–13.00 / 14.00–17.00 jeden Tag

März-Mai

10.00–13.00 / 14.30–18.00 jeden Tag

Juni-August

10.00–13.00 / 14.30–19.00 jeden Tag

September und Oktober

10.00–13.00 / 14.30–18.00 jeden Tag

Geschlossen am 25. Dezember und am 1. Januar

 

Museo della Memoria – Museum der Erinnerung

Via San Francesco, 12 – Assisi (PG)

Telefono: 075 8197021 – Fax: 075 8155234

E-mail: info@assisisi.com