Asset-Herausgeber

Luoghi Invisibili – Versteckte Orte in Perugia

Luoghi Invisibili – Versteckte Orte in Perugia

An zwei Wochenenden haben Besucher mit zahlreichen Veranstaltungen die Möglichkeit, Orte der umbrischen Hauptstadt, die üblicherweise unzugänglich oder wenig bekannt sind, zu erkunden. Dadurch soll das künstlerisch-kulturelle Erbe der Akropolis und Umgebung bekannter gemacht werden.


Die Wochenenden vom 16. bis zum 18. und vom 23. bis zum 25.

September stehen im Zeichen von Führungen, Initiativen und Routen fernab der traditionellen Wege, bei dem den Teilnehmern unerwartete Seiten von Perugia eröffnet werden.

Eine Tour, die durch die die Straßen der Akropolis führt und die etruskische Grabstätte in Sperandio, die Kirche San Francesco al Prato, die Kirche dell'Eremita in der Via Appia, das Museo del Capitolo della Cattedrale di San Lorenzo-Perugia, Türme und Terrassen mit einer unbekannten Aussicht auf die Stadt, die Accademia Belle Arti Pietro Vannucci di Perugia sowie die Gärten im sogenannten Borgo Bello von Perugia einschließt.

Darüber hinaus finden noch zahlreiche weitere Veranstaltungen mit außerordentlichen Öffnungszeiten (wie in der Kirche Santa Maria Nuova in der Via Pinturicchio oder der Kirche sowie Kloster von Santa Giuliana) und Rahmenprogramm wie Trekking und Theateraufführungen statt 

Für weitere Informationen:

http://www.luoghiinvisibili.it/


das kann dich interessieren :
alle zeigen