Stroncone

Die mittelalterliche Ortschaft Stroncone

map thumbnail
Die Ortschaft Stroncone befindet sich außerhalb von Terni auf einem Hügel mit Olivenhainen in einer Höhe von 450 m. 
Der Haupteingang der Stadt liegt an der Piazza della Libertà, auf der sich ein schöner Brunnen aus dem 16. Jh. befindet. Nach Durchschreiten des von einem Stadtwappen verzierten Tores gelangen Sie auf eine kleine Piazza, die Sie an den Hof eines Schlosses erinnern wird, auf der sich ein antiker Brunnen und an der Ecke die Kirche San Giovanni Decollato befinden. Diese ist eine Perle der Kunst und Architektur, erbaut in der ersten Hälfte des 15. Jh. mit Fresken, die Geschichten aus dem Leben des Heiligen darstellen.
Auf der Piazza della Libertà befindet sich auch das Museum für Naturgeschichte, das die Entwicklung des Gebietes und des Lebens in der Gemeinde dokumentiert und über eine paläontologische, mineralogische und lithologische Sammlung verfügt.
Gehen Sie die Via Flaminio Delfini, die Haupstraße, hinauf, biegen Sie dann rechts ab in die Via dell´Arrengo und Sie erreichen die romanische Kirche San Nicolò mit Basreliefs byzanthinischer Art, die das wunderschöne bemalte Tor aus dem Jahre 1171 schmücken. Im Inneren befindet sich ein Bild der Krönung der Jungfrau, Werk von Rinaldo di Calvi, eines der besten Schüler von Spagna.
Gehen Sie zum Rathaus aus dem 13. Jh. hinauf, wo Sie als Miniatur-Begeisterter neun Chorbücher mit wertvollen Großbuchstaben bewundern können. Von der Via Gregorio Contessa, reich an Toren und Bögen, zweigen viele kleine Gässchen ab.
Knapp außerhalb der Mauern befindet sich das Kloster des Heiligen Franziskus, der Sage nach von Franziskus selbst im Jahr 1213 gegründet. Es beherbergt in seiner Bibliothek eine der größten franziskanischen Sammlungen Umbriens sowie den Körper des Seligen Antonio Vinci aus Stroncone.
In der Umgebung der Stadt können Sie die vier Ortsteile Aguzzo, Coppe, Finocchietto und Vasciano besichtigen, sowie die Touristenorte Montane delle Cimitelle und „I Prati", wo Sie zu jeder Jahreszeit angenehme Aufenthalte erleben und über beeindruckende Pfade die Gipfel der umliegenden Hügel erreichen können, die die Panoramen der Conca Ternana und Pianura Reatina beherrschen. In der Hochebene der Prati di Stroncone können Sie auch in Begleitung von Eseln wandern und gelangen über den Franziskusweg zum Wallfahrtsort Santuario di Greccio, einen der spirituellsten Orte der Franziskaner.