Asset-Herausgeber

Alte Dörfer zwischen Todi und den Martani-Bergen
Rennrad
Medio

Alte Dörfer zwischen Todi und den Martani-Bergen

Schwierigkeit
Durchschnitt
Fallen Lassen
900 m
Entfernungen
52 km
Mit dem Rad nach Todi unterwegs im unbekannten Umbrien

Diese Route startet in Todi, einem der meistbesuchten und faszinierendsten Dörfer Umbriens. Vor der Abfahrt oder nach der Rückkehr sollten Sie sich auf keinen Fall eine Besichtigung des historischen Zentrums entgehen lassen, um den herrlichen Platz Piazza del Popolo zu bewundern, der vom Palazzo dei Priori, dem Palazzo del Capitano del Popolo und dem Dom umrahmt wird.

 

Auf dieser Strecke befinden sich zwei Anstiege, zuerst der längere und unregelmäßige, der nach Collazzone und anschließend nach San Terenziano führt und dann der abschließende Anstieg auf dem Rückweg ins Zentrum von Todi. Die gesamte Route ist 51 Kilometer lang und man überwindet dabei einen Höhenunterschied von 900 m. Daher ist eine gute Kondition notwendig und die Fähigkeit, sich seine Kräfte gut einzuteilen.

 

Außerhalb von Todi ist der mittlere Teil der Strecke am schönsten, weitab vom Verkehr und den üblichen Touristenzielen: Hier kann man die Dörfer Collazzone und San Terenziano erkunden, aber auch das herrliche Panorama auf ganz Umbrien in einer Atmosphäre des Friedens und der Ruhe genießen. In der Ferne erkennt man das unverkennbare Profil von Todi und die scharfkantigen Umrisse von Montecastello di Vibio, wo sich auf der anderen Seite des Tiber-Tals das Teatro della Concordia - das kleinste Theater der Welt - befindet. Treten Sie ganz entspannt in die Pedale und lassen Sie sich von dieser versteckten Ecke Umbriens gefangen nehmen