Eintauchen in die Natur und in die einzigartige Landschaft der Naturparks der Region

Umbrien ist das Grüne Herz Italiens: die Gegend ist reich an Parks, Naturschutzgebieten und Gegenden von naturalistischem Interesse.

In Umbrien liegt der größte Teil des Nationalparks der Monti Sibillini und außerdem sieben Regionalparks: der Park von Colfiorito, der Park von Monte Cucco, der Park des Monte Subasio, der Flusspark des Tibers, der Park des Monte Peglia und der Selva die Meana, der Park des Trasimener Sees und der Flusspark des Nera.

Jeder Park biete teine Geschichte, die über die Besonderheiten der Umwelt und der Natur erzählt wird: Flora, Fauna, Wasserläufe, Seen, geologische Schichten, das sind alles Elemente, die das Wesen der umbrischen Parks ausmachen. Diese werden durch zahlreiche kulturelle Zeugnisse bereichert, die vor allem mit den wichtigen Verkehrswegen der Geschichte in Zusammenhang stehen. Es erwartet Sie eine einzigartige Natur!