Asset-Herausgeber

Mezz'ora dopo la chiusura - Eine halbe Stunde nach der Schließung

"Die Frau in der Kunst" ist das Thema einer Veranstaltungsreihe, die im März im Rahmen der Initiative "Eine halbe Stunde nach der Schließung" stattfindet. Es handelt sich um eine Reihe von thematischen Führungen auf den Spuren der künstlerischen Schätze von Spoleto.

 

Der Treffpunkt ist jeweils freitags um 19.00 im Palazzo Collicola Arti Visive, um der Beziehung zwischen der Welt der Frauen und der Kunst über die Lebensgeschichten von einigen bedeutenden Malerinnen und Bildhauerinnen der letzten Jahrhunderten nachzugehen.

Im Anschluss Aperitiv mit lokalen Spezialitäten.

 

Palazzo Collicola Arti Visive

Der Palast gehörte der Adelsfamilie Collicola und wurde 1717 erbaut. Die ursprüngliche Baustruktur mit dem Hauptgebäude und zwei Seitenflügeln ist bis heute erhalten. Im Inneren befindet sich einen Galerie, die durch Malereien aus dem 18. Jahrhundert bereichert wird. In der Vergangenheit stiegen berühmte Persönlichkeiten hier ab, wie Karl III. von Spanien, Papst Pius VI. und Karl Emanuel, König von Sardinien.

Die Inneneinrichtung, sowie die Gemälde und Wandteppiche, die der Familie Collicola gehörten, wurden versteigert, nachdem das letzte Familienmitglied verstorben war. Der Palast wurde von der Stadt Spoleto erworben.

 
Für lange Zeit war der Palast Sitz der staatlichen Kunstakademie "Leoncillo Leonardi", heute dagegen befindet sich dort die Sammlung für moderne und zeitgenössische Kunst "Museo Carandente", im zweiten Stock finden bedeutende zeitgenössische Kunstausstellungen statt

Eintrittspreise

Führung – Voller Preis - € 7,00

Führung - Ermäßigt - € 5,00 mit der Spoleto Card und andere Abkommen

Aperitiv mit Häppchen - € 5,00

Reservierung erwünscht

E-Mail: news.spoletomusei@sistemamuseo.it

Tel: 0743 46434

 

Für weitere Informationen

www.sistemamuseo.it

 

das kann dich interessieren :
alle zeigen