Castiglione del Lago

Strangozzi del Trasimeno (mit Seebarsch)

Zutaten

Für die Strangozzi:
500 g Mehl Typ 00
Lauwarmes Wasser
1 TL Salz

Für die Sauce:
300 g Seebarschfilet
300 Tomaten, in Stücken
3 Zweige Petersilie
1 Knoblauchzehe
2 Sardellenfilets
2 EL entsteinte Oliven
Extra natives Olivenöl
Salz
Pfeffer 

Zubereitung

Mehl und Salz in eine Schüssel geben und nach und nach das Wasser hinzufügen. Verrühren und die erhaltene Mischung auf ein Nudelbrett geben. Mit den Händen etwa zehn Minuten lang kneten bis der Teig glatt und gleichmäßig ist. Ungefähr eine Stunde ruhen lassen, dann ausrollen, bis eine nicht zu dünne Teigplatte entsteht und weitere zehn Minuten ruhen lassen. Nun den Teig, der gut mit Mehl bestäubt sein sollte, zusammenklappen und so eine Art Röhre schaffen. Den Teig mit einem scharfen Messer in wenige Millimeter breite Streifen  schneiden. Breiten Sie alle Strangozzi-Nudeln auf einer Platte aus, die Sie zuvor mit Mehl bestreuen.

Den Fisch abwaschen und mit Küchenpapier abtupfen, um ihn wieder zu trocknen. Das Filet in kleine, ungefähr ein Zentimeter große Würfel schneiden. Petersilie und  Sardellen waschen und alles fein hacken. In einem großen Topf braten und den Knoblauch, Tomaten und Oliven hinzugeben. Etwa fünf Minuten lang kochen, bis sich die Flüssigkeit reduziert hat, dann den Fisch hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weitere zwanzig Minuten kochen, dabei gelegentlich umrühren.

Die Strangozzi in ausreichend Salzwasser kochen, abtropfen lassen und für einige Minuten in die Saucenpfanne geben, dabei häufig umrühren.

Das könnte Sie interessieren