Marsciano

Dynamisches Ziegelstein und Terrakotta Museum

map thumbnail


Fremdenverkehrsamt
Piazza del Popolo 38 - 06059 Todi
info@iat.todi.pg.it
Das Museum hat Sitz im Palazzo Pietromarchi in Marsciano aus dem 14.Jh., ein wichtiges Zentrum Umbriens für die Herstellung von Ziegelsteinen und eine Stadt, die ausschließlich aus Ziegelsteinen erbaut wurde.

Das Gebäude, das heute in ein Museum verwandelt wurde, ist im 14. Jh. von den Grafen Bulgarelli di Marsciano erbaut worden.

Das dynamische Museum für Ziegelstein und Terrakotta “Enzo Briziarelli” ist der Ausgangspunkt für einen Besuch des gesamten Stadtgebiets, sowie der antiken Brennöfen in Compignano und San Fortunato, welche die vorindustrielle Herstellung der Ziegelsteine dokumentieren, und die Ausstellungsräume von Compignano und Spina, die als Dokumentationszentrum der Traditionen des Gebiets dienen.

 

Seit 2004 sind in den restaurierten Räumen des Palazzo Pietromarchi viele Ziegelsteine, Dachziegel und Baumaterial im Allgemeinen ausgestellt, als auch dekorative Kacheln für den alltäglichen Gebrauch, welche die Herstellung in diesem Gebiet von der römischen Zeit bis heute geprägt hat. Die Ausstellung stellt auch die sozialen und demografischen Veränderungen dar, welche an diese Aktivität gebunden sind mit einem besonderen Augenmerk für die Herstellungsphase, welche die vorindustrielle und industrielle Produktion im Ort gekennzeichnet hat. In einigen Räumen befinden sich Dauerausstellungen, wie die des Künstlers Antonio Ranocchia (1915-1989) aus Marsciano und die Pfeifensammlung aus Terrakotta.