Traditionelle Rezepte

Gehäutete Gans auf Spanferkelart

Zutaten

1 Gans, gehäutet, circa 1,3 kg, bereits gesäubert
100 g Schinkenfett
2 Zweige Rosmarin
1 Bund wilder Fenchel
1 Zweig Salbei
Extra natives Olivenöl
Rotweinessig
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Um mögliche Rückstände des Federflaums zu vermeiden, flammen Sie die Gans kurz ab und waschen Sie sie gründlich. Tupfen Sie sie mit saugfähigem Küchenpapier ab, um sie zu trocknen. Teilen Sie die Gans anschließend in acht bis zehn gleichgroße Stücke.
Unabhängig davon bereiten Sie eine Marinade aus Schinkenfett, Rosmarinzweig, Fenchel, Salbei,2 Esslöffeln Öl, 2 Esslöffeln Essig, Salz und Pfeffer zu. Nehmen Sie die Gans und reiben Sie sie gründlich mit dieser Marinade ein, lassen Sie sie in einer Auflaufform für ein paar Stunden ruhen und durchziehen.
Schalten Sie dann den Ofen auf 180°C ein und lassen Sie die Gans eine Stunde braten, übergießen Sie sie, damit sie nicht zu trocken wird.