Reise auf der Entdeckung einer vom Fluss Nera geformten Landschaft, von von heiligen Orten durchsetzten Wäldern und von überraschenden Ansichten  

In der Valnerina werden Sie überrascht sein von der Gewalt der Natur, von der engmaschigen Ansiedlung von Abteien, Klöstern und Einsiedeleien, von den Volks- und Gastronomie-Überlieferungen, die weit über die nationalen Grenzen hinaus bekannt sind. Eine gebirgige Landschaft, die vom Fluss Nera durchquert wird, in der sich einzigartige und großartige Landschaftsbilder, von der Ebene von Castelluccio di Norcia bis zu den Wasserfällen der Cascate delle Marmore, die Spuren der Jahrtausende alten Anwesenheit des Menschen abwechseln und ergänzen. Die einsamen und dichten Wälder, die Unwegsamkeit des Gebiets und die von den Bergen geschaffene Isolation wurden in den Jahrhunderten von Eremiten und Mönchsorden auf der Such nach Orten zum Gebet und zur Meditation gewählt; noch heute motivieren die Wirkungen dieser Orte zu Wanderausflügen und Pilgerfahrten. Und in diesem, von asketischem Lebensstil durchzogenem Landstrich wuchs Sankt Benedikt auf, der Schutzheilige Europas. Diese Vorschläge dienen dem Zweck, die Tradition der Pilgerfahrt mit den modernen Anforderungen der Trekking- oder Radfahr-Liebhaber zu vereinen und einen Besuchstag der alten Benediktiner-Abteien mit einem guten Essen abzuschließen. Wir liefern Ihnen nicht nur die Beschreibung der Orte und der unversäumbaren Attraktionen, sondern auch alle technischen Hinweise, die Sie auf Ihrer Route benötigen, um diese in Sicherheit zu bewältigen. Und um die volle Schönheit dieser östlichen Ecke Umbriens zu entdecken.