Festivals und Veranstaltungen

Festival delle Nazioni

map thumbnail
Città di Castello
29 August-09 September 2017 
Fremdenverkehrsamt
Corso Cavour 5 - 06012 Città di Castello
info@iat.citta-di-castello.pg.it

Das Festival delle Nazioni, bei dem jedes Jahr die Musikkultur eines bestimmten Landes beworben und geehrt wird, ist 2017 eine Hommage an Deutschland.


Dieses Jahr ist das fünfzigste Jubiläum des Festivals, das im Laufe seiner Geschichte viel künstlerische und kulturelle Erfahrungen gesammelt hat und dabei allen europäischen Ländern die Möglichkeit geboten hat, einem breiten Publikum ihre jeweilige musikalische Tradition vorzustellen.

Vom 29. August bis zum 9. September 2017 widmet die Veranstaltung ihr Programm der deutschen Musikkultur aus den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts, und schließt somit ein dreijähriges Projekt zum Thema Erster Weltkrieg ab, das vor zwei Jahren mit Österreich anlässlich des hundertjährigen Jahrestages des Kriegsausbruchs anfing und 2016 mit Frankreich fortgeführt wurde.

Geboten wird die Musik von Komponisten wie Richard Strauß, außerdem ein großes kabarettistisches Repertoire und Autoren, die die spätromantische Tradition überwanden, wie Paul Hindemith.

Das Festival delle Nazioni feiert sein Jubiläum mit prominenten Namen, aber auch mit Nachwuchstalenten, und einem reichen Repertoire und unterschiedlichen Gattungen. Das Programm ist dieses Jahr noch abwechslungsreicher, mit noch mehr Veranstaltungen: 19 im Hauptprogramm und zahlreichen Rahmenveranstaltungen.

Unter den Namen, die bereits zugesagt haben finden wir Ute Lemper, Quartetto Prometeo, Athenäum Quartet, Beppe Servillo und Ensemble Berlin, Michael Nyman, Alexander Lonquich, Enrico Bronzi, Cristiana Morganti und Leonid Grin.

Eine Neuheit der 50. Veranstaltung des Festivals wird der nationale Wettbewerb für junge Kammermusikgruppen “Alberto Burri” sein. Das öffentliche Abschlusskonzert dieser Ausgabe, soll den jungen Nachwuchskünstlern der Kammermusik als Aushängeschild dienen (3. September, 18 Uhr, Oratorio di San Crescentino).

Das Festival verbindet die Geschichte der italienischen und europäischen Musikkultur mit der landschaftlichen Schönheit des oberen Tibertals: von Sansepolcro über Anghiari, Morra, Monte Santa Maria Tiberina, San Giustino, Umbertide, Citerna, Montone bis nach Città di Castello. Dank der Veranstaltung werden alle Museen, Kirchen und Theater der Gegend zur Kulisse von Konzerten und Aufführungen mit außergewöhnlichen Gästen.

Für das vollständige Programm klicken Sie hier.


Für weitere Informationen:

http://www.festivalnazioni.com/



Das könnte Sie interessieren