Rezepte, die die Zeit überdauern, dank ihrer Einfachheit und der Qualität der Zutaten. Wenn Ihnen ein Gericht besonders ans Herz gewachsen ist, können Sie hier die traditionellen Speisen zu Hause nachkochen.

Die Tradition ist die Grundlage der umbrischen Küche, mit nicht nur armen und bäuerlichen Gerichten. Die Küche ist relativ unbeeinflusst von den angrenzenden Regionen und basiert vor allem auf Fleisch und Erzeugnisse der Erde, die sowohl bei wichtigen Anlässen als auch in der täglichen Küche verwendet werden. Eine einfache Küche, ohne komplizierte Verarbeitungen, die den Geschmack der Zutaten hervorhebt.

Die Wurzeln der umbrischen Küche gehen auf die Kultur der Umbrer und Römer zurück, mit der häufigen Verwendung von Hülsenfrüchten und Getreide. Man kann die Küche der Region in drei große Gebiete einteilen, die weitgehend mit den kulturellen Grenzen übereinstimmen. Die Verarbeitung von Schweinefleisch zu Wurst und Schinken findet man vor allem in der Gegend von Norcia, daher auch der italienische Begriff „norcino“, für Hersteller von Schinken und Wurstwaren. Weitere „edle“ Zutaten der umbrischen Küche sind Trüffel und, ganz wichtig, extra natives Olivenöl.