Wege für Feinschmecker

Ein Wochenende in der Natur und Geschichte, zwischen Amelia, Narni und nicht nur

Zwei Tage Wandern und Geschichte: eine Reise in der Schönheit Umbriens

 

 

map thumbnail

Das Geheimnis der Freude? Ein Paar bequeme Schuhe, unsere Lieblings-Freunde und zwei Tage frei. Bereit? Sehr gut, jetzt beginnt die Reise auf der Entdeckung Umbriens!

Ein Wochenende ist nicht genug,um die Schönheiten der Region zu lernen, aber es reicht, um die Werte, Geheimnisse und Kultur zu begreifen: ein erster Ansatz,der Sie verlieben und zurückzukehren lassen wird.

Die Route die wir vorschlagen, beginnt in Amelia, früher als Ameria bekannt, da sie von Ameroe gegründet worden ist.

Wir sind in einem Land voll mit Düften und Traditionen: ein Paradies der Wein, gebratenem Fleisch, Kräuter und handwerkliche Qualität. Die Küche ist in der Tat eine wahre Lebensweise und umarmt die Philosophie des langsamen Lebens: Wissen und Kenntnisse werden jeden Tag angewendet, um Rezepte und Gerichte der antiken vorzubereiten .

Einige Beispiele? Wenn Sie hungrig sind, können Sie leckere Suppen mit Kichererbsen, Kürbis und Erbsen probieren; oder der palombaccio, serviert auf Toastscheiben; manfricoli;Lebkuchen oder Kekse mit dem Most.

Bemerkenswert ist der Olivenbaum, der seit Jahrhunderte verarbeitet wird. Es ist kein Zufall, wenn Amelia direkt an der Straße der DOP Produckte von Umbrien liegt und es ist nicht verwunderlich, wenn die gleichen Gegend auch für ihre zahlreichen Weinkellern bekannt: Wenn Sie hier vorbei kommen ist ein Glas Malvasia oder Novello  "pflicht".

Nachdem wir die typischen Produkte probiert haben,gehen wir auf die Entdeckung der zyklopischen Mauern,die große Hüter der Stadt aus dem VI - IV Jahrhundert vor Christus

Wir setzen unsere Tour in Richtung San Gemini, einem vorrömischen Dorf, dass ihrem Namen Gemine verdankt, einem Syrischen Mönch , die hierher kamen, um zu predigen.Wir empfehlen die Abtei von St. Nikolaus, die Kirche von San Giovanni,die massiven Mauern und Carsulae zu besuchen,Reste eines alten Stadtzentrum mit Termen.

Am nächsten Tag fahren wir zu den Marmore Wasserfälle , ein Meilenstein für alle Liebhaber des wilden Reise. Wir stehen vor einer der Jets höchsten in Europa, mit einem Höhenunterschied von etwa 165 m, in drei Sprüngen unterteilt.

Nach der Besichtigung der Orte, die einst in der Lage waren auch Vergil, Cicero und Byron zu verzaubern, gehen wir in Richtung Narni,um sein historisches Zentrum zu besichtigen. Das Rathaus,die Untergründe des heiligen Dominikus und die Rocca Albornoz sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die auf den Straßen anzutreffen sind: eine herrliche Aussicht auf die Vergangenheit ist ideal, um am besten den Abend zu beenden.