Wein und Olivenöl

Vini Doc e Docg Lago di Corbara

img

Der Corbara-See wurde in den 60er Jahren für den Bau eines Wasserkraftwerks am Tiber künstlich angelegt. Charakteristisch sind die zerklüfteten Ufer, die sich über Kilometer einer Schlucht entlang erstrecken und fast bis Todi reichen. An seiner sanftesten Stelle wird der See von Weingärten und Olivenhainen gesäumt.

Der Weinbau nimmt hier eine besondere Stellung ein. Die klimatischen Bedingungen sind für die Herstellung verschiedener weißer und roter Weinsorten ideal. Zu den traditionellen umbrischen Sorten Grechetto und Sangiovese haben sich andere italienische und internationale Sorten, wie Chardonnay, Sauvignon, Vermentino, Cabernet Sauvignon, Merlot und Pinot Nero hinzugesellt, die dort ein besonders geeignetes Klima vorfinden.