Valfabbrica

Valfabbrica zwischen Kunst, Kultur und Trekking

map thumbnail
Valfabbrica, auf den Hängen des Monte delle Croci gelegen, befindet sich auf dem linken Ufer des Fluss Chiasco
Das Gebiet liegt im Dreieck Assisi-Perugia-Gubbio, umgeben von Grün und Wäldern, und stellt sich als typische natürliche Oase des umbrischen Vorapennins dar.
Die Ursprünge des seit dem 9. Jh. urkundlich erfassten Schlosses von Valfabbrica sind eng mit den Geschehnissen des Benediktinerklosters Santa Maria, das oft vereinnahmt wurde, verbunden. Heute ist von diesem alten Kloster nur die stark umgebaute Kirche Santa Maria Assunta in der Nähe des Friedhofs übrig, mit Fresken umbrischen Ursprungs aus dem 14. Jh. Diese wird als der Ort beschrieben, an dem der Heilige Franziskus bei der Durchreise nach Gubbio Gastfreundschaft erfuhr, nachdem er seine Stadt verlassen hatte.
Das Schloss von Valfabbrica war lange umstritten zwischen Perugia, Gubbio und Assisi, das die noch heute zum Teil erhaltenen Befestigungen im 13. Jahrhundert wieder aufbaute. Von der alten Bausubstanz verbleibt ein mächtiger Wachturm, der ursprünglich das Tor des Schlosses darstellte. Ein zweiter Turm wurde Ende 1100 hinzugebaut und mit der Zeit übernahm dieser die Funktion des Glockenturms. Im Inneren des Schlosses befindet sich die Kirche San Sebastiano aus dem 14. Jh., die im 18. Jh. durch den Bau von Altaren in den seitlichen Wänden erneuert wurde.
Entlang der Hauptstrasse finden Sie die moderne Pfarrkirche Santa Maria Assunta, erbaut im Jahr 1960 nach Entwurf des Architekten Primo Saccardi.
Jedes Jahr, gegen Ende August und Anfang September, durchlebt die Stadt die mittelalterliche Atmosphäre während des Herbstfestes und dem Palio di Valfabbrica. Typisch sind die Gedenkveranstaltungen der einzelnen Stadtteile, mit vielen Statisten und das reiche Veranstaltungsprogramm.
Valfabbrica ist auch Ziel von Pilgerreisen und Naturausflügen und ist Teil des Friedenswegs Assisi-Gubbio, der 1207 vom Heiligen Franziskus nach dem berühmten Verzicht auf Liebe, Kleider und Geld in der Piazza in Assisi, begangen wurde. Sie ist auch eine Etappe des Franziskuswegs.