Trevi

Trevi, Geschichte, Kunst und regionale Produkte

map thumbnail
Trevi ist eine kleine mittelalterliche Stadt auf einem von Olivenhainen bedeckten Hang im mittelöstlichen Teil Umbriens zwischen Foligno und Spoleto.
Im Inneren der Mauern, zwischen Häusern, Palästen und engen Gassen, befindet sich das mehrfach restaurierte Rathaus aus dem 8.Jh., neben dem sich der prächtige Turm aus dem 14.Jh. erhebt, ein Symbol des alten Rathauses, an der Spitze mit Pechnasen und vier Zinnen versehen.
Die Via San Francesco führt Sie zum Museumskomplex des Heiligen Franziskus, der eine gotischen Kirche beherbergt, die zu Ehren des Heiligen errichtet wurde, der 1213 in der Stadt Trevi gepredigt hatte, sowie ein Kloster, in dessen Säle das Museum zu finden ist. Von hier erreichen Sie über die typische, Carlo Amici gewidmete mittelalterliche Straße die romanische Kirche Sant´Emiliano, errichtet im 12. Jh. mit den typischen drei Apsiden. 
Gegenüber der Kirche Sant´Emiliano finden Sie den Palazzo Lucarini, einen der luxuriösesten in Trevi, Sitz des Flash Art Museums, das zeitgenössische Kunstwerke auf internationalem Niveau ausstellt. Vor den Mauern wird Sie die Villa Fabri mit ihren Fresken und dem Garten mit Aussicht auf die Ebene von Spoleto begeistern.
Trevi überträgt ihren typisch mittelalterlichen Charme das gesamte Jahr über. Im Frühjahr und Sommer bietet das milde Klima die Möglichkeit, zahlreiche Spaziergänge zu unternehmen; die Veranstaltungen und Kundgebungen sind dagegen eher in der Herbstsaison konzentriert: versäumen Sie auf keinen Fall den Palio dei Terzieri, bei dem durch ein Rennen zwischen drei Wagen, den Terzieri, an die Plünderung und Zerstörung der Stadt Trevi im Jahre 1214 durch die Einwohner von Spoleto erinnert. Zu diesem Anlass kleiden sich die Bewohner in typisch mittelalterlicher Kleidung und tragen so zu einer besonderen Atmosphäre bei.
Ebenfalls im Oktober findet die „Verkaufsausstellung des schwarzen Selleries und der Salsiccia" statt, sowie die historische Gedenkveranstaltung „Szenen aus dem Leben im Mittelalter". Die Veranstaltung „Frantoi Aperti" im November feiert das typischste Produkt par excellance, das Öl, und bietet Ihnen die Möglichkeit, dieses direkt in der Ölmühle kennen zu lernen und zu probieren.