Wege für Feinschmecker

Geschmäcker und Natur in Orvieto und am Corbara See

Auf der Entdeckung von Weinen und typischen Produkten der Region Umbrien:Die Exzellenzen die Sie in Orvieto und am Corbara See nicht verpassen sollten

 

map thumbnail

Am Ufern des Corbara sind einige der renommiertesten Weingüter in der Region, die einen hervorragenden Wein produzieren, und das Land zwischen Baschi und Montecchio nutzen:Ein idealer Wein für Greichte mit Rotem Fleisch.

Der Corbara See ist auch ein Paradies für Sport-Fans: Sie können das Canyoning, Sportfischen oder sogar Rudern versuchen. Wenn Sie aber nicht so abenteuerlustig sind, empfehlen wir einen kulturellen Ausflug nach Orvieto, nur wenige Kilometer entfernt.

Die Ursprünge der Stadt gehen auf die Zeit der Etrusker zurück, in etwa um das neunten Jahrhundert vor Christus,wie die Tuffsteinhöhlen belegen.

Ein Muss ist die Kathedrale: ein gelungenes Beispiel für romanisch-gotischen Architektur ,begonnen im Jahre 1290 und später durch die Hand von Lorenzo Maitani beendet, der für die raffinierte Fassade verantwortlich ist .

Die Paläste der Päpste sind im dreizehnten Jahrhundert errichtet worden,und wurden Urban IV, Martin IV und Bonifaz VIII gewidmet.

Nach einen Spaziergang im Freien, empfehlen wir einen Rundgang durch die unterirdische Stadt: eine reiche Undergorund Orvieto, voll mit Gruben und Höhlen, darunter ist die berühmteste die von St. Patrick.

Auch hier werden Gourmets nicht mit leeren Händen ausgehen:Zwischen den Gerichten, die auf lokalen Tabellen führen finden wir, die "Palomba alla leccarda" (Gebratene Taube) und "Pollo alla cacciatore"(Gebratenes Huhn). Während als Nachtisch Krapfen mit Anis ein "must" ist.

Zwischen dem einen und dem anderen Bissen,muss man nur noch ein Glas guten Grechetto, Trebbiano und Sangiovese genießen, oder ein Muffa Noble, der ihren Namen der "botrytis cinerea" verdankt, die sich im Herbst auf den Trauben bildet.