San Gemini

Archäologischer Park von Carsulae

map thumbnail


Fremdenverkehrsamt
Via Cassian Bon, 4 - 05100 Terni
info@iat.terni.it
Von dem prächtigen und aktiven Zentrum aus, das in der augusteischen Zeit eingeebnet wurde, sind die Reste der sowohl zivilen als auch religiösen öffentlichen Hauptmonumente sichtbar: die Kurie und die Gemini-Tempel - mit Blick auf das Forum - die Basilika, das Theater und das Amphitheater, wobei sich die letzteren an der Via Flaminia befinden, die durch den Monumentalbogen von San Damiano in die Stadt führt.
Der städtische Abschnitt der Straße bildete die Hauptachse, der mit großen Kalksteinplatten, Bürgersteigen und Rohren für den Wasserablauf ausgestattet war. Grabmale sind im Norden des San Damiano-Bogens zu sehen, während sich im gegenüberliegenden Bereich eine Thermalanlage befindet, die zur Zeit ausgegraben wird.
Die Wasserversorgung erfolgte durch Zisternen, von denen eine nach anderweitiger Nutzung in ein Antiquarium umgewandelt wurde und zur Sammlung von architektonischen Fragmenten und bemaltem Putz, Architektur-Terrakotten sowie einer Reihe Grabskulpturen dient. Ein Beweis für die Verbreitung des Christentums ist die Kirche der Heiligen Cosma und Damiano, die im Mittelalter aus einem schon vorhandenen römischen Gebäude an der Via Flaminia gebaut wurde.
Sie wurde lange als Aufbewahrungsort für archäologische Artefakte benutzt, vor kurzem saniert und in einen Ausstellungsort umgewandelt. 
Informationen

Località Carsoli
05100 - Terni (TR) 
email: info@carsulae.it
sito web: www.carsulae.it

 

Fonte Regione Umbria - Servizio Musei e soprintendenza ai beni librari