Wein und Olivenöl

Extra natives Olivenöl DOP (gU) Umbrien

img

Umbrien ist die erste italienische Region, die die Anerkennung  DOP (gU) für ihr gesamtes Gebiet erhalten hat. Die Bezeichnung Dop (gU) Umbrien wird begleitet von fünf geografischen Erwähnungen: Colli Assisi Spoleto, Colli Martani, Colli Amerini, Colli Orvietani, Colli del Trasimeno, die obligatorischerweise auf der Etikettierung des Öls vorhanden sein müssen. Jede von ihnen unterscheidet sich nach Klima- und Bodenbedingungen, Sorte, geographischen Bedingungen, agronomischen Techniken und Art und Weise der Ölherstellung.
Für alle Unterzonen gelten gemeinsame strenge Regeln hinsichtlich des Mindestparameters an Säure: Nicht über  0,65% (gegenüber den 0,8% eines normalen extra nativen Öls), während die Kontrolle der Panel-Tests die organoleptischen Eigenschaften überprüft.
Um die Wahrnehmung flüchtiger Komponenten wie Aromen und Düfte zu erleichtern, muss das Öl eine Temperatur von ca. 28° haben. Versuchen Sie es zu erwärmen, indem Sie das Glas in einer Hand halten und es mit der anderen bedecken.
Führen Sie das Glas zur Nase und atmen Sie tief ein. Probieren Sie dann wenige Tropfen ohne sie zu schlucken: Die Luft wird eingesogen und in Kontakt mit den Geschmacksnerven gebracht.
Nachfolgend der "Flavour" (Gesamtheit an Eindrücken des Geschmacks- und des Geruchssinnes ) der hauptsächlichen Kultivare (Sorte einer angebauten Pflanze) Umbriens.

MORAIOLO: Öffnet sich dem Geruchssinn fruchtig und pflanzlich, reich an Düften, die an frische Oliven erinnern, mit Noten aromatischer Kräuter, denen sich am Gaumen ein entschiedenes Gefühl von Bitterkeit und Schärfe hinzugesellt.
FRANTOIO: Der Nase nach zeichnet es sich aus durch deutliches und elegantes Beharren auf frischem, gerade erst geschnittenem Gras, mit harmonischen Düften von unreifem Apfel, begleitet im Geschmack durch die angebrachte Empfindung von Bitterkeit und Schärfe.
LECCINO:  Dem Geruchsinn öffnet es sich mit zarter Fruchtigkeit, die an Geschmacksnoten von Blüten und reifer Frucht erinnert, am Gaumen begleitet durch harmonische Empfindungen von Süßmandel und leichter Bitterkeit und Schärfe.
SAN FELICE: Präsentiert sich mit umfassenden und zarten Empfindungen von Wiesengras und Artischocke, bestätigt im Geschmack durch ein leichtes und harmonisches Gefühl von Bitterkeit und Schärfe.
DOLCIA AGOGIA: Präsentiert sich der Nase reich an weichen Tönen von Mandel und Artischocke, verbunden im Geschmack mit dem angebrachten Gefühl von Bitterkeit und Schärfe