Deruta

Fabrikmuseum "Ubaldo Grazia Maioliche" - Deruta

map thumbnail
Das Museum liegt an der Hauptstraße am Fuße Derutas, wo sich schon immer größtenteils die Handwerksbetriebe konzentrieren, die Kunstkeramik herstellen. 
Mit seiner bedeutenden Keramiksammlung bildet das kleine Museum den Höhepunkt eines Besucherrundgangs, der direkt bei der Fabrik beginnt, dem Herstellungsort der Ausstellungsstücke, wo sich noch heute die gesamte Herstellung der Keramik stattfindet, von der Verarbeitung des Tons in dafür bestimmten Brennräumen, in deren Struktur die Überreste der ersten Ofenfabrik aus der Zeit zwischen dem neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert aufgenommen wurden.
Das Museum wurde 2002 eröffnet und befindet sich in der obersten Etage der Fabrik. Es stellt über 500 Stücke aus, die die Herstellung ab den Exemplaren des 19. Jahrhunderts bis zu den in den 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts ausgeführten Formen dokumentieren. Die große Familiensammlung, die, nachdem sie auf Antiquitätenmärkten und verschiedene europäische Museen verteilt war, vom jetzigen Besitzer wieder zusammengeführt wurde, zeigt die Originale und Repliken der Künstler, die die Fabrik besuchten.
Der Rundgang beginnt mit einer Gruppe bemalter Keramikfragmente aus dem Mittelalter, die in der Nähe der Fabrik gefunden wurden. Ein Bereich wird Alpinolo Magnini und Ubaldo Grazia gewidmet, Meistern, die in den 20er-Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts das Majolika-Verfahren reproduzierten, das bei den Keramikherstellern von Deruta des sechzehnten Jahrhunderts weit verbreitet war. Es verleiht der Lackierung einen Glanz und verstärkt die Goldreflexe mit Metallsalzen und einem dritten Brennvorgang in einer sauerstoffarmen Umgebung

 
Informationen

Via Tiberina
06053 - Deruta (PG) 
email: ubaldograzia@ubaldograzia.com
sito web: www.ubaldograzia.com

 

Fonte Regione Umbria - Servizio Musei e soprintendenza ai beni librari