Entdecken Sie die Valnerina

Die Cascata delle Marmore und ihre fünf Fußwege

Die fünf Wege der Cascate delle Marmore: Die gewaltige Kraft des Wassers.

map thumbnail

Die Cascata delle Marmore zählt zu den höchsten Wasserfällen Europas und wurde von den Römern 271 v. C. zur Trockenlegung eines Sumpfgebietes nahe des Flusses Nera angelegt. Ein Meisterwerk römischer Ingenieurstechnik, das zu einem der spektakulärsten Naturschauplätze Umbriens geworden ist.

Die Cascata delle Marmore bietet fünf Fußwege, um die Kaskaden aus verschiedenen Perspektiven zu bewundern und die Naturschönheiten dieses Parks in vollen Zügen zu genießen.

Weg 1 beginnt am Centro direzionale didattico (Lehrzentrum) des Botanischen Gartens und liegt im Bereich für Ausflüge des unteren Aussichtspunktes.  Ein Platz ist nach einem der berühmtesten Besucher der Cascate delle Marmore, Lord Byron, benannt, der in ein paar Versen seine Gefühle beim Anblick dieser Landschaft beschrieben hat. Nehmen Sie den Weg, der zum oberen Aussichtspunkt führt. Dieser Weg ist anstrengend, aber der einzige, der zum oberen Teil des Wasserfalls führt. So gelangen Sie nach ungefähr vierzig Gehminuten zum oberen Aussichtspunkt, wo Sie auf der „Specola", einem kleinen Turm, den Papst Pius VI 1786 errichten ließ, die erste Kaskade bewundern können. Nach der Specola geht es weiter über eine Eisenbrücke und den Cavo Curiano.

Auch über den leichten, kurzen Weg 2 können Sie den Wasserfall hautnah erleben, denn ob des Tosens seines Wassers und seiner unberührten Natur ist er sicherlich einer der eindrucksvollsten seiner Art. Am Ausgangspunkt beim Centro didattico, kann eine der 300 Naturhöhlen des Parks besichtigt werden. Die Holzstufen bringen Sie zu den Wasserläufen fast bis an den Wasserfall.  Aufpassen, dass Sie sich nicht nass machen!

Der dritte Weg ist ideal, um die vom Wasser des Flusses Nera ausgehöhlten Schluchten zu sehen. Dieser führt bis zur letzten Aussichtsterrasse, von wo aus der Zusammenfluss von Velino und Nera zu sehen ist.

Weg 4 oder Pennarossa-Weg ist der Touristenweg schlechthin. Die meisten Fotos, die Sie gesehen haben werden, wurden vom Aussichtspunkt an diesem Weg geschossen. Gehen Sie diesen Weg und blicken Sie vom Aussichtspunkt auf die drei Kaskaden des Wasserfalls.

Auf dem fünften Weg bietet sich die Aussicht über das Becken von Terni und das Nera-Tal, das sich bis zu den Ferentillo-Schluchten erstreckt. Am Weg ist einer der künstlichen Brunnen zu sehen, den ein durchsichtiges Glas bedeckt und der erstaunlich tief ist.

Nähere Informationen über Wege und Besichtigung entnehmen Sie bitte der offiziellen Internetseite Leitung Fremdenverkehrsservice der Cascata delle Marmore.

 
Sollten Sie den Wasserfall in der Weihnachtszeit besichtigen, erwartet Sie eine lebende Grippe im Wasserfall selbst. (Nähere Informationen hier Internetseite)