Naturparks und Themenparks

Routen in Colfiorito

Trekking und nicht nur in den wunderschönen Parks von Umbrien 

map thumbnail

Möchten Sie einen ganzen Tag in Kontakt mit der Natur verbringen ,aber zur gleichen Zeit wollen Sie nicht die kulturelle und Gastronomische Aspekte vernachlässigen? Haben Sie schon einmal die Idee einer Reise in den Park Colfiorito in Betracht gezogen?

Dieses erstaunliches Tal, ist sehr geeignet für die Vogelbeobachtung und zum genießen der lokalen Produkte (die berühmte Linsen ist ein Beispiel), außerdem ist es auch ein privilegierter Ort für Trekking, Mountainbiking und vieles mehr.Wenn Sie es bevorzugen, können Sie im Herzen der Reitwege eintauchen, oder Sie können die lokalen archäologischen Museen entdecken, die zeigen wie lebendig dieses Gebit in der Vergangenheit war.

Der unbestrittene Star unseres Vorschlags ist der Sumpf von Colfiorito, definiert als das beste Beispiel für Feuchtgebiete in Mittelitalien. Hier leben seltene Tier- und Pflanzenarten wie die Schwarzkiefer, die weiße Seerose, der Laichkraut und so weiter..

Wenn Sie ein wenig  "glücklich" haben können Sie auch Wildschweine, Stachelschweine und Wölfe sehen.

Wenn wir weiter ziehen, finden wir den Monte Orve, den höchsten Punkt der ganzen Gegend: Von hier haben Sie einen stratosphärischen  Blick auf die umliegende Landschaft und  den Plestini Hochebenen, wo die alte Siedlungen sind.

Sprechen wir nun von Castelliere, ein kleines befestigtes Dorfes das von polygonalen Mauern umgeben ist und zur Frühgeschichte gehört. Im höchsten Teil befindet sich die Akropolis; heute kann man aber nur das Pfarrhaus von Santa Maria und die Burg bewundern,die in der Feudalzeit gebaut worden sind.Es verdient einen besuch auch die Altstadt von Cassicchio, die oberhalb von Molinaccio ist.

Der richtige Ort für eine Pause oder eine Pause ist der Fagiolaro: Hier gibt es ein Picknickbereich,man kann aber auch Fisch.

Andere Aussichtspunkte sind die Quelle Fontaccia, das Hause von Mollaro, Forcatura und Polpa, ein kleines Bergdorf in der Nähe von Foligno, von Via della Spina gekreuzt.