Asset-Herausgeber

Internationaler Festival des Journalismus

Auch dieses Jahr kehrt die gewohnte Verabredung mit der Information, vom Internationalen Journalismus-Festival gesponsert, nach Perugia zurück. Die neunte Ausgabe wird am 15. April eröffnet und dauert 5 ereignisreiche Tage lang bis zum 19. April.

Das im März in Rom vorgestellte Programm des Festivals sieht hunderte von Veranstaltungen und tausende von Gästen vor: Treffen, Diskussionen, Workshops, Ablichtungen von Dokumentarfilmen, Bücher und Theaterabende sind ein Teil der Vorschläge, die die Tage des Festivals ausfüllen werden, der inzwischen zum wichtigsten europäischen Media Event geworden ist.

Die im Jahr 2006 nach dem Willen ihrer Gründer, Arianna Ciccone und Christopher Potter entstandene Veranstaltung, über Journalismus, Information und Pressefreiheit über die herkömmliche Weise hinaus zu sprechen, bezieht ihre große Kraft aus der Neuheit des Modells, das deren Grundlage bildet. Von den Ideen und den Vorschlägen aller Teilnehmer, seien es Journalisten, Leser oder Studenten, gibt sie dem Fluss der Betrachtungen Form, der aus diesem Austausch entsteht: eine Formel, die dieses freiwillige Aufeinandertreffen von internationalen Meinungen und Kulturen umso lebhafter werden lässt.

Das Festival belegt die Räume der historischen Altstadt von Perugia, die Theater, die Auditorien und die Konferenzsäle, jedoch auch die Straßen der Stadt, die an den fünf Tagen des Festivals den gleichen Geist und den kulturellen Schwung leben und einatmen, die das Ereignis selbst bewegen und zur Teilnahme motivieren.

Dieses Jahr wird der Star-Gast Edward Snowden sein: die Hauptperson der als Datagate bekannten Affäre, erzählt seine Erfahrungen zwischen Datenschutz und Journalismus, Überwachung und Information. Dies ist das Hauptereignis, begleitet von einer Reihe anderer, stets aktueller Themen, beseelt von dem üblichen Ziel: informieren, einbeziehen und debattieren, um dem Journalismus in allen seinen Aspekten zu begegnen.

Das Motto des Festivals, das auch dessen Geist vertritt und dessen Entscheidungen begründet, lautet: "alle können von allen lernen". Keine Herausforderung, sondern eine feste Überzeugung.

 
Das vollständige Programm der Ereignisse steht auf der offiziellen Website zur Verfügung www.festivaldelgiornalismo.com.