Entdecken Sie die Valnerina

Wandern im Nera-Tal –von Sant'Anatolia di Narco zur Abtei San Pietro in Valle

Trekking im Nera-Tal: von Sant'Anatolia di Narco zur Abtei San Pietro in Valle

map thumbnail
Schwierigkeitsgrad:  Leichter Berg-/Wanderweg
Höhenunterschied:  +550/ - 520
Strecke: 

14,2 Km

Straßenbelag:  Schotterstraße

Sind Sie bereit für eine Wanderung durch das wunderschöne Nera-Tal? Los geht es von Sant'Anatolia di Narco, nahe der Bundesstraße SS209 geht es bergauf über dem Erdwall der alten Eisenbahnstrecke immer der weiß-roten Markierung nach. An der Kreuzung mit der Asphaltstraße geht es nach links, vorbei am Friedhof und weiter Richtung Unterführung. Nahe eines Landhauses biegen Sie links ab und überqueren Sie eine kleine Brücke immer der weiß-roten Markierung folgend. Sie kommen zu einer Kreuzung mit einer Schotterstraße: nehmen Sie die weiß-rot markierte Straße rechts und gehen Sie im Wald weiter. Danach kommen Sie zu einer weiteren Kreuzung mit einer Schotterstraße, biegen Sie links Richtung Wald ab. Jetzt führt der Weg zum Pass, von dem es bergab geht. Sie kommen nach Collefabbri, wo es auf dem Asphaltweg Richtung Ceselli weitergeht. Sie kommen in den Ort Contaglia. Sie sind bereits in Ceselli: um den Ort zu besichtigen, biegen Sie rechts ab, andernfalls gehen Sie geradeaus bis zur Kreuzung mit der SS 209 weiter. Wenn Sie im Ort sind, gehen Sie zur Kirche San Vito, die 1080 erbaut wurde und die Renaissancefresken mit der Darstellung der Hl. Märtyrer und der Kirche San Sabino schmückt. Um die Ortschaft besser kennenzulernen, gehen Sie zur Osteria di Ceselli, ein wichtiger Kreuzungspunkt, wo Fresken aus dem 16. Jh. von Malern aus dem Nera-Tal zu sehen sind: Stellen Sie sich vor, in dieser Osteria hat sich 1831 der Erzbischof Mastai Ferretti auf der Flucht von Spoleto nach dem bourbonischen Staat aufgehalten.

Nach der Besichtigung überqueren Sie die Brücke den Schildern der Via di Roma folgend; danach geht es auf der Schotterstraße immer in derselben Richtung und an der Kreuzung mit der Asphaltstraße geradeaus weiter. Sie kommen nach Colleponte, wo Sie rechts abbiegen und die Brücke über den Nera überqueren. An der Kreuzung mit der SS 209 biegen Sie rechts ab und weiter geht es auf der SS 209. Biegen Sie links ab und folgen Sie den Wegweisern Abtei San Pietro in Valle. Wenn Sie diese erreichen, werden Sie sicher von ihrer Schönheit überwältigt sein: diese benediktinische Abtei ist eine der wichtigsten Zeugnisse der hochmittelalterlichen Kunst Mittelitaliens mitten im Grünen und der Stille des Nera-Tals.