Calvi dell'Umbria

Kirche SS. Trinità - Calvi dell'Umbria

map thumbnail
Der Bau der Kirche, die ursprünglich der Madonna della Grazie (Maria der Gnade) gewidmet war, wurde dem Architekten Rinaldo Iacovetti da Calvi anvertraut und zwar an dem Ort, wo ein Madonnenbildnis auf einer Hauswand auf wunderbare Weise geweint hatte. 

Die Kirche wurde auch „Madonna dello Sportello" genannt (Maria der Türe), da sie sich in der Nähe eines alten Stadttores in der alten Stadtmauer befand, das „Sportello" genannt wurde und aus der Zeit vor der Ausweitung des Dorfes in Richtung Tal stammte. Das Gebäude entwickelt sich über mehrere Stockwerke hinweg und „klettert" praktisch an der Felswand des Dorfes empor. Der Grundriss besteht aus einem Achteck im Chorraum und aus einem Viereck in dem Bereich für die Gemeinde: die beiden Bereiche, von denen der erste mit einer Kuppel und der letztere durch ein Kreuzrippengewölbe bedeckt sind, werden durch einen großen Triumphbogen verbunden, der dem Raum Einheitlichkeit verleiht.

Im Innenraum befindet sich ein Fresko, das Maria mit dem Kind darstellt und aus der Mitte des 15. Jahrhunderts stammt.

Sehenswert sind außen das Tor aus gemeißeltem Kalkstein mit einem Architrav mit der Inschrift AVE REGINA CELORUM, die verzierten Ziegelsteine an der Dachtraufe und die achteckige Laterne mit Pfeilern und Kapitellen aus Ton, die mit nebeneinandergesetzten Ziegeln verkleidet ist.