Fabro

Burg von Carnaiola

map thumbnail


Fremdenverkehrsamt
Piazza Duomo 24 - 05018 Orvieto
info@iat.orvieto.tr.it
Das „Castrum“ wurde ungefähr im Jahr Tausend von den Orvietanern gebaut, um die Furt des Flusses Chiani zu überwachen. 

An der Stelle, an der es im römischen Zeitalter als begehbarer Damm errichtet wurde, wird die „muro grosso“, die dicke Mauer, im 16. Jh. zu einem mächtigen Schloss mit Ecktürmen umgebaut (Innen befinden sich Fresken aus dem 16.-17.Jh.). Erst im Besitz der Familie Filippeschi und später Eigentum der Grafen von Marsciano, stellt es den Ursprung des linear angelegten Ortes Carnaiola dar.