Vogelbeobachtung

Vogelbeobachtung am Trasimeno-See

Der Traum eines jeden Vogelbeobachters: ein Erlebniszentrum für die Umwelt, im wertvollsten Teil des Parks von Trasimeno

map thumbnail
Ansicht der Falken, Reiher, Wasservögel und wandernde Arten
Magione, das seinen Namen vom Castello dei Cavalieri di Malta hat und auf Anfrage teilweise besichtigt werden kann, ist leicht über die E455 erreichbar. Nach einem kurzen Abstecher zu den Türmen von Lambardi, ehemals Wachtürme, mit einem einzigartigen Ausblick auf Perugia und Trasimeno, durch die ideale Lage oberhalb der kleinen Stadt, mit Blick auf den  Monte del Lago.
Um nach Montecolognola und zur Staatsstraße 314 zu gelangen, nehmen Sie die SP 316.  Nach einem kurzen Halt im wunderschönen Fischerzentrum, um das Castello di Zocco, eine enorme militärische Festung aus dem XIII. Jahrhundert, zu besichtigen, wo Sie noch eindrucksvolle Mauerreste und Wachtürme bestaunen können, kehren Sie zurück nach San Feliciano. Besuchen Sie das  Fischereimuseum: in  vier Säle folgen Sie dem Lauf der Sonne und finden dokumentierte Techniken, Instrumente und sogar die Begriffe aus der  Fischereisprache von der Vorzeit bis in die Gegenwart. 
Wenn es Zeit für eine Pause ist, ist es ein absolutes Muss, einen Fisch aus dem See zu genießen: Königskarpfen auf Spanferkelart, Bries vom Streifenfisch oder Laich vom „Tegamaccio", eine Art gedünsteter Eintopf mit Fischen aus dem Trasimeno-See, darunter vor allem der Aal.
Die SP 316 bringt Sie direkt an Ihr Ziel, die Naturoase la Valle, am Hafen von San Savino di Magione, im Herzen des Parks von Trasimeno.  Hier finden Sie ein Zentrum für Umweltbildung und -Erlebnis: der ideale Ort für Ihre Kinder. Bevor Sie auf Entdeckungsreise der schönsten Ecken des Reservats gehen, auf der Jagd nach Haubentauchern und Zwergrohrdommeln, können Sie von den gut ausgestatteten Lehrräumen, einem Labor mit Stereomikroskopen und einen Dokumentationszentrum profitieren.
Versäumen Sie auf keinen Fall die Station für die Beringung der Vögel und einen Laufweg inmitten von Schilf, der ein Observatorium für die Vogelbeobachtung zu bieten hat. Und wenn Sie nicht über die geeignete Ausrüstung verfügen, keine Sorge: es stehen Feldstecher und Ferngläser für die Beobachtung der Vögel für Sie bereit. Hier leben und vermehren sich viele Arten: Blässhühner und Stockenten, Krickenten, Tafelenten, Pfeifenten, Knäkenten und Schnatterenten, sowie Purpurreiher und Graureiher, Seidenreiher und Drosselrohrsänger. Mit ein wenig Geduld können Sie den Flug der Rohrweihe oder auch der Nachteule, des Wanderfalkens und vieler anderer Zugvögel bewundern